Home

Schön, dass Du da bist !

Corona -  Eine außergewöhnliche Zeit!


Unter dem Motto #Stayathome waren in den letzten Wochen einige Fotografen unterwegs um Euch vor Eurer Haustür zu fotografieren.

Auch ich wollte ein Teil von diesem Projekt sein und Euch somit ganz besondere Erinnerungen schaffen, aus einer Zeit in der wir zu Hause bleiben mussten.

16 Haustüren habe ich fotografiert. Familien, Pärchen, alleine mit Hund oder Katze und ein Blumengeschäft.

Von den meisten darf ich Euch Bilder zeigen und alle haben mir ein paar Worte dazu geschrieben, wie sie gerade die Coronazeit empfinden und erleben.

Es war ein super schönes Projekt für mich und ich wurde von jedem Einzelnen herzlichst empfangen und das trotz der Distanz, die wir einhalten mussten.


Seid gespannt auf tolle Haustürgeschichten. . .

Haustür Nr. 1 Emilia
Haustür Nr. 1 Emilia
Und plötzlich war Corona da !
Corona aus der Sicht einer 6-jährigen: " ich vermisse ein paar Sachen: Ich vermisse ganz arg meine Nonna, bei ihr zu schlafen und zum DM einkaufen zu gehen. Plötzlich war alles verboten und wir durften nicht mehr woanders hingehen. Seit einer langen Zeit sind wir jetzt nur noch zu Hause. Aber das ist auch schön, weil dann können wir endlich Pause vom Kindergarten und Papa von der Arbeit machen. Mama muss ins Büro, kann aber auch manchmal Homeoffice machen. Dann könn
IMG_5523
IMG_5523
Haustür Nr. 2
Haustür Nr. 2
Ich heiße Jacky, bin 27 Jahre alt und arbeite als Garantie Sachbearbeiterin. Aufgrund von Corona, arbeite ich seit 4 Wochen im Homeoffice. Da ich so täglich näher bei meiner Familie bin, habe ich mehr die Möglichkeit Sie zu unterstützen. Sportlich bin ich auch viel aktiver geworden. Ich bin und bleibe positiv und versuche meine Mitmenschen davon zu überzeugen, dass alles gut werden wird und das wir alles geimeinsm schaffen können.
Haustrür Nr3.
Haustrür Nr3.
Fam. Mehler
Laura
Laura
Ich hatte großes Glück noch vor Corona mein Studium zur Psychologin beenden zu dürfen und danach das wundervollste Land Island zu bereisen. Zur Krönung hab ich trotz Corona einen tollen Job gefunden der mir Spaß macht und an dem ich wachsen kann.
Mari
Mari
Ich bin in einer Krippe tätig und es tut mir leid zu sehen wie die Eltern unter der Gesamtsituation leiden. Doch dann bin cih wieder froh in einem Land wie Deutschland leben zu dürfen, indem so ein gutes Gesundheitssystem herrscht.
Maxwell
Maxwell
Ich werde bald 3 und genieße die volle Aufmerksamkeit meiner Großeltern. Aber ich würde sie gerne öfter umarmen. Mama sagt jetzt öfters: Ich kann gerade nicht, ich spiele später mit dir!" Sie hält jedoch immer ihr Wort. Ich vermisse meine Freunde und will endlich wieder in den Kindergarten. Ich hatte ich gerade daran gewöhnt.
Vanessa
Vanessa
Als alleinerzeihende Mama wünsche ich mir mehr Unterstützung, wenn es um die Bereuung meines Sohnes geht, damit ich uns weiterhin finanziell und emotional über Wasser halten kann, denn Homeoffice mit KinNicht jede alleinerziehende Mama/Papa hat die liebevolle familiere Unterstützung die ich bekomme.
Jana & Patrick mit Ihrem Hund Paula
Jana & Patrick mit Ihrem Hund Paula
Wir sind froh, dass wir uns in dieser Zeit haben und nicht alleine sind.
Dennnoch fehtl es, sich mit Freunden zu treffen oder zwei bis drei Mal die Woche ins Fußballtraining zu gehen und am Wochenende zu spielen. Unsere französische Bulldogge profitiert von dieser Zeit, so oft musste sie noch nie Gassi gehen.


Termine nur nach Vereinbarung

Kontakt:

annefabian@photo-make-up-artist.de

Copyright © All Rights Reserved